Einrichtungen

Gemeinsam mit den Hamburger Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen veranstaltet die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung des „Sommer des Wissens“. Gemeinsam stellen sie ihre Forschungsprojekte aus Umwelt, Gesellschaft, Technik, Kultur und Medizin auf dem Rathausmarkt vor.

Mit dabei sind folgende Einrichtungen:

Akademie der Polizei

Die (seit 2013 bestehende) Akademie der Polizei Hamburg ist die zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung für die gesamte Hamburger Polizei. Der Fachhochschulbereich der Akademie zählt derzeit rd. 750 Studierende, die als angehende Kommissar*innen ihr dreijähriges Studium mit dem Bachelor Polizei (B.A.) abschließen.  

Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Der Akademie der Wissenschaften in Hamburg gehören herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen aus dem norddeutschen Raum an. Sie fördert Forschungen zu gesellschaftlich bedeutenden Zukunftsfragen sowie wissenschaftlichen Grundlagenproblemen und sucht gezielt den Dialog mit der Öffentlichkeit.

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Das BNITM ist Deutschlands größte Einrichtung für Forschung, Versorgung und Lehre auf dem Gebiet tropentypischer und neu auftretender Infektionskrankheiten. Forschungsschwerpunkte sind Malaria, hämorrhagische Fieberviren und Gewebewürmer. Das Institut verfügt über Laboratorien der höchsten biologischen Sicherheitsstufe (BSL4).

CEN – Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit

Das Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit, kurz CEN, ist ein zentrales Forschungszentrum der Universität Hamburg. Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen beschäftigen sich mit Klima-, Umwelt- und Erdsystemforschung und verknüpfen dabei Natur- und Gesellschaftswissenschaften.

Deutsches Klimarechenzentrum

Mit der Erde selbst kann man nicht experimentieren, aber Klimamodelle können die wichtigsten Prozesse reproduzieren. Das DKRZ betreibt Europas größten Klimarechner, auf dem Wissenschaftler das Klimasystem mit über 3,5 Billiarden Rechenoperationen pro Sekundesimulieren und analysieren können.

DESY – Die Entschlüsselung der Materie

DESY ist eines der größten Beschleunigerzentren weltweit. Teilchenbeschleuniger sind Super-Mikroskope und Zeitmaschinen. Mit ihnen reisen wir zurück zum Ursprung des Universums und entschlüsseln die Grundbausteine der Materie. Wir nehmen Atome und Moleküle ganz genau unter die Lupe und finden heraus, wie Materialien atomgenau funktionieren.

 

European Molecular Biology Laboratory

Das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) ist Europas führendes Forschungsinstitut in den Lebenswissenschaften. Gegründet 1974 als zwischenstaatliche Einrichtung wird es von mehr als 20 Mitgliedstaaten unterstützt. In molekularbiologischer Grundlagenforschung untersucht das EMBL die Mechanismen des Lebens.

European XFEL

Der 3,4 Kilometer lange European XFEL erzeugt extrem intensive Röntgenlaserblitze, die Forscher aus der ganzen Welt nutzen können. Die Röntgenblitze werden in unterirdischen Tunneln erzeugt und ermöglichen es, atomare Details von Viren zu erkennen, chemische Reaktionen zu filmen und Vorgänge wie im Inneren von Planeten zu untersuchen.

Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

Die FZH erforscht die Geschichte des 20. Jhds. unter besonderer Berücksichtigung Hamburgs und Norddeutschlands. 1960 als Forschungsstelle für die Geschichte des NS in Hamburg gegründet, besteht die FZH seit 1997 als Stiftung und ist seit 2000 wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg.

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

Das Fraunhofer IAP entwickelt nach Kundenwunsch biobasierte und synthetische Hochleistungsmaterialien. Wir schaffen zudem die Voraussetzungen dafür, dass die Prozesse auch unter Produktionsbedingungen funktionieren. Beim Sommer des Wissens zeigen wir den Bereich Nanopartikeltechnologie und ihre Anwendung.

Fraunhofer IWES

Das Fraunhofer IWES bietet Forschungsdienstleistungen und Kooperation zu allen technischen Fragen der Windenergienutzung. Forschungsbereiche erstrecken sich über alle Bereiche der Windenergie. Am LBL in Hamburg werden dafür Rotorblattlager von bis zu 6 Metern Durchmesser getestet.

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME ScreeningPort

Der Fraunhofer IME ScreeningPort ist im Bereich der Lebenswissenschaften tätig. Dabei liegt unsere Expertise in der Entwicklung biologischer Testsysteme, der hochautomatisierten Wirkstoffsuche, der Identifizierung von Biomarkern für die Diagnose von Krankheiten und die Begleitung präklinischer- sowie klinischer Studien, als auch in der pharmakologischen Bioinformatik.

Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützen wir private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Schifffahrt, Hafen und Logistik bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.  

GIGA German Institute of Global and Area Studies

Das GIGA ist ein unabhängiges, sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut mit Hauptsitz in Hamburg. Es forscht zu politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Nahost sowie zu globalen Fragen. In Veranstaltungsreihen wie dem GIGA Forum bietet das Institut regelmäßig Einblicke in seine Forschung und gibt Gelegenheit mitzudiskutieren.

Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik

Wie schafft man Frieden? An welchen neuen Waffen wird gerade geforscht? Wie gewinnen religiöse oder politisch extreme Bewegungen Anhänger? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unsere Sicherheit? Diese und andere Fragen untersucht das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH).

Hochschule für Musik und Theater

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) ist mit rund 1300 Studierenden eine der großen musisch ausgerichteten Hochschulen in Deutschland und bietet eine künstlerisch-wissenschaftliche Ausbildung in allen Bereichen der Musik, des Theaters sowie im pädagogischen Bereich an.

HafenCity Universität Hamburg

Die HafenCity Universität Hamburg wurde 2006 als Zusammenschluss von drei Hamburger Hochschulen gegründet und vereint alle Aspekte von Baukunst und Metropolentwicklung in Gestaltung & Entwurf, Ingenieur-, Natur- und Sozialwissenschaften unter einem Dach. Rund 2.400 Studierende und 250 Mitarbeiter arbeiten gemeinsam an der „gebauten Umwelt“.

Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

Das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) erforscht humanpathogene Viren mit dem Ziel virusbedingte Erkrankungen zu verstehen & neue Therapieansätze zu entwickeln. Auf Basis experimenteller Grundlagenforschung sollen neue Ansatzpunkte zur Behandlung von Viruserkrankungen entwickelt werden.

Helmholtz-Zentrum Geesthacht – Zentrum für Material- und Küstenforschung

Die Hälfte der Weltbevölkerung lebt weniger als 100 km von der Küste entfernt. Wachsender Siedlungs- und Industrialisierungsdruck, Klimaveränderungen oder Stoffströme sind Themen der Geesthachter Küstenforscher. An ihren interaktiven Exponaten erfahren Besucher mehr über natürliche Abläufe und menschliche Einflüsse auf den Lebensraum Küste.

Helmut-Schmidt-Universität: Fach- und Führungskräfte für die Streitkräfte von morgen

Wir qualifizieren unsere Studierenden durch akademische Bildung für militärische und zivile Führungsverwendungen. Seit mehr als 40 Jahren decken wir zu großen Teilen den Fachkräftebedarf des Trägers. Auf der Basis exzellenter Grundlagenforschung und zukunftsweisender angewandter Forschung sind wir Impulsgeber für die Bundeswehr. Der Idee des lebenslangen Lernens verpflichtet, entwickeln wir hochwertige Weiterbildungsangebote für den öffentlichen Sektor.

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Nachhaltige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg - als die praxisorientierte Hochschule Norddeutschlands. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die Hochschule mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Hochschule für bildende Künste Hamburg

Die HFBK ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. Während des »Sommers des Wissens« bietet sie Einblick in die außergewöhnliche Struktur des künstlerisch-forschenden Lernansatzes an der Hochschule und macht künstlerisches Wissen in unterschiedlichen Formaten erlebbar.

Joachim Herz Stiftung

Die gemeinnützige Joachim Herz Stiftung arbeitet überwiegend operativ und ist vorrangig in den Themenfeldern Naturwissenschaften, Wirtschaft sowie Persönlichkeitsbildung tätig. In diesen drei Bereichen werden auch kleine, innovative Projekte Dritter gefördert. Seit 2017 unterstützt die Stiftung zudem Forschungsprojekte in den Themenfeldern Medizin und Recht.

Die Joachim Herz Stiftung wurde 2008 errichtet und gehört zu den großen deutschen Stiftungen.

Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ)

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ) widmet sich seit 1966 der Forschung, der Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und veranstaltet Konferenzen, Kolloquien und Gastvorträge. Die WissenschaftlerInnen lehren an der UHH.

Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.

Das Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg erforscht die molekularen Entstehungsmechanismen von Krebserkrankungen im Kindesalter, um neue Ansätze für Diagnostik und Therapie bereit zu stellen. Das Institut wird von der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. betrieben und finanziert sich aus Spenden und durch öffentliche und private Drittmittelgeber.

Körber-Stiftung

Die Körber-Stiftung stellt sich mit operativen Projekten, in Netzwerken und Kooperationen aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern Innovation, Internationale Verständigung und Lebendige Bürgergesellschaft. 1959 von Kurt A. Körber gegründet, ist sie heute national und international aktiv.

Kühn Logistic University

Die Kühne Logistics University (KLU) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in der HafenCity. Die Schwerpunkte der KLU liegen in den Bereichen Logistik und Management. Internationalität wird hier großgeschrieben: Alle Studiengänge finden auf Englisch statt.

Das Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut

Das Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut erforscht den Medienwandel und die Veränderungen öffentlicher Kommunikation. Medienübergreifend, interdisziplinär und unabhängig verbindet es Grundlagen- und Transferforschung und schafft so problemrelevantes Wissen für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Max-Planck-Institut für Meteorologie

Klimaänderungen zu verstehen, ist das vorrangige Ziel der Forschung am Max-Planck-Institut für Meteorologie. Um die Forschungsfragen zu beantworten, entwickeln die Wissenschaftler*innen hoch komplexe Erdsystemmodelle, machen Messungen und nutzen Satellitenbeobachtungen.

Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie

Am MPSD erforschen Physiker und Chemiker die Struktur und das Verhalten von Materie mithilfe von extrem hellen, ultrakurzen Lichtblitzen in milliardstel Bruchteilen einer Millionstelsekunde. Solche zeitaufgelösten Beobachtungen eröffnen neue Erkenntnisse über die Materie und ihre mögliche Nutzung.

Die Staats- und Universitätsbibliothek

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist die größte wissenschaftliche Allgemeinbibliothek, Landes- und Archivbibliothek, sowie die zentrale Bibliothek der Universität und der Hochschulen der Stadt. Sie dient der Literatur- und Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung.

Technische Universität Hamburg

Seit über 40 Jahren ist die TUHH ein Motor für Innovation in technik-wissenschaftlicher Forschung, moderner Lehre, Technologietransfer und Weiterbildung. Wir gestalten die Zukunft mit dem Anspruch einer Modell-Universität. Interdisziplinarität, Innovation, Unternehmerisches Handeln und Internationalität sind Bestandteile unserer DNA.

Centre for Structural Systems Biology

Infektionsbiologie steht im Mittelpunkt der Arbeit des interdisziplinären Zentrums für Strukturelle Systembiologie CSSB. Wir erforschen die Struktur und Funktion von Erregern und ihre Wechselwirkungen mit dem menschlichen Körper, um neue Methoden zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten zu entwickeln

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Wissen–Forschen–Heilen durch vernetzte Kompetenz: Das UKE
In einer der modernsten Kliniken Europas arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen unter einem Dach zusammen. Neueste Medizintechnik, eine innovative Informationstechnologie und eine am Versorgungsprozess orientierte Architektur unterstützen Ärzte, Krankenpflegekräfte und Therapeuten. Damit sind ideale Bedingungen für eine enge Vernetzung von Spitzenmedizin, Forschung und Lehre geschaffen. Rund 11.000 Mitarbeiter setzen sich rund um die Uhr für die Gesundheit ein – zum Wohle unserer Patienten.

Universität Hamburg

Als größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutschlands und einer der größten Universitäten in Deutschland vereint die Universität Hamburg ein vielfältiges Lehrangebot mit exzellenter Forschung. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums möchten wir mit unserem vielseitigen Programm die Stadt zum Campus machen und eine große Anzahl an Menschen erreichen.